Menü

My Free Farm – Online-Bauernleben mit grafischen Finessen

Grafik: 85%

System: 82%

Atmosphäre: 80%

Umfang: 82%

Mit My Free Farm können alle Spieler nichts falsch machen, die viel Wert auf einen komplexen Handel legen.

Total Score 82%

Farmer-Spiele gibt es wie Sand am Meer. Doch nur wenige konnten sich in den letzten Jahren einen Namen machen. My Free Farm gehört zu den Titeln, von denen sicherlich jeder schon einmal etwas gehört hat. Wir zeigen euch, wie sich das Spiel wirklich anfühlt!

Die einzige Stadt

Wer Farmville oder My Little Farmies kennt, der weiß sicherlich, wie My Free Farm funktionieren wird. Ihr startet das Spiel und bekommt die Aufgabe, einen Bauernhof zum wirtschaftlichen Erfolg zu führen. Dafür müsst ihr Felder bestellen, eure Tiere versorgen und euch darum kümmern, dass ihr die Waren zum richtigen Preis verkauft. Denn in My Free Farm gibt es nur eine einzige Stadt, die von euren Erzeugnissen abhängig ist. Ihr müsst die Stadt mir allerlei Waren versorgen. Im Laufe der Zeit wächst die Stadt und die Bedürfnisse ändern sich. Passt euch den Wünschen der Bewohner an und schon nach wenigen Tagen könnt ihr einen erfolgreichen Bauernhof führen.

Denn die Versorgung der Stadt bringt euch auf lange Zeit nicht viel Geld in die Kassen – erst wenn ihr mehr produziert, als die Menschen verbrauchen, könnt ihr satte Gewinne einfahren. Lauft zum Online-Marktplatz in My Free Farm und verkauft alles, was übrig ist.

Holpriger Start

My Free Farm Browsergame - BannerStartet ihr das Spiel, habt ihr immerhin schon einen Hühnerstall. Die Hühner legen täglich Eier, die ihr dann in die Stadt bringen könnt. Doch ein richtiger Farmer hat natürlich auch Felder – die sehen zu Beginn nicht so rosig aus. Überall liegen Steine, Unkraut durchzieht die ganze Fläche und eure Aufgabe ist es zunächst, den Dreck großzügig zu entfernen. Das artet in einer wahren Klick-Orgie aus, doch als Belohnung winken dann Möhren und und Getreide. Eure ersten Produkte auf dem Hof. Im Laufe der Zeit schaltet ihr aber immer weitere Produkte frei!

Komm in mein Haus!

MyFreeFarm_1Neben den beruflichen Aspekten, bietet das Spiel auch kosmetische Leckereien. So könnt ihr beispielsweise euer Eigenheim dekorieren und schmücken. Wer möchte, kann dann seine Online-Freunde zu sich nach Hause einladen und mit den speziellen Möbeln angeben. Auf diese Weise bindet der Titel auch den sozialen Aspekt geschickt ein. Es macht Spaß, sich zu überlegen, wie man das Eigenheim ausschmücken kann, um den Nachbar neidisch zu machen. So entstehen schnell Freund- aber auch Feindschaften, die dem Spiel die nötige Würze verleihen.

Die ersten fünf Minuten im Browsergame My Free Farm
MyFreeFarm_2Nachdem wir das Spiel starteten, fiel uns zunächst die eigenwillige Grafik auf. Der Stil ist ungewöhnlich und wird sicherlich nicht für jeden Spieler etwas sein. Doch My Free Farm setzt auf kleinere 3D-Animationen, die das 2D-Einerlei etwas auflockern. Zu Beginn besitzen wir einen Hühnerstall, den wir uns erst einmal anschauen mussten. Nicht jedes Huhn legte gleich viele Eier – erst als wir das Futter angepasst hatten und uns für die richtige Menge entschieden, konnten wir die Eierproduktion zu einem Maximum treiben. So haben wir die ersten Minuten damit verbracht, uns um die Hühner in unserem Stall zu kümmern. Wenn alle anderen Aspekte des Spiels auch so komplex gestaltet sind, freuen wir uns darauf, wenn wir erst einmal einige Tage gespielt haben!

Browsergames-Wanted meint …

My Free Farm ist ein Bauernhof-Abenteuer, dass sich vor allem an Spieler richtet, die viel Wert auf den sozialen Aspekt legen. Felder bestellen und Tiere füttern kann man auch bei anderen Titeln, doch das Eigenheim schmücken bleibt einem bei vielen anderen Online-Browsergames verwehrt. Wer ein paar Freunde hat, die Interesse an einem Farmer-Spiel haben, sollte sie schnell einladen. Christian Sieland

Spiele jetzt das kostenlose Browsergame My Free Farm

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Du kannst derzeit keinen Kommentar hinterlassen.